NEUIGKEITEN

Besuch des Zeitungsredakteurs am SBBZ

Die 8. Klassen der Sek I und die erste Klasse der Abteilung Berufliche Bildung führten im Januar und Februar die Projektwochen „Zeitungsflirt“ durch, eine Kooperation der Rhein-Neckar-Zeitung mit Schulen der Region.

Anfang Februar luden die Klassen Herrn Frenzel, den Redakteur für das Ressort „Lokales“ in unsere Schule ein.

Herr Frenzel begann mit der Geschichte der Rhein-Neckar-Zeitung: Nach dem Zweiten Weltkrieg startete sie 1945 mit gerade einmal drei Seiten mit der Genehmigung der US-amerikanischen Besatzungsmacht. Der Redakteur kann auch selbst auf eine lange eigene Geschichte seiner Arbeit für und mit der Zeitung zurückblicken. Vor allem aber stellte sich Herr Frenzel den Fragen der Schülerinnen und Schüler darüber, wie seine Arbeit aussieht und ob ihm seine Arbeit heute immer noch Spaß macht. An seinem Beruf liebt er die Abwechslung und die Möglichkeit, sich immer mit Aktuellem zu beschäftigen – ein Nachteil sind allerdings die Arbeitszeiten: Zwar kann er morgens später beginnen, aber die Redaktionsarbeit endet nicht selten erst spätabends.

Schließlich ging es noch um die Zukunft der Medien. Die Auflage der Printmedien nimmt allgemein ab, jedoch eröffnet das Internet mit E-Paper u.a. neue Möglichkeiten. Herr Frenzel hob die Bedeutung der objektiven und professionellen Berichterstattung hervor. Denn bei Meldungen, die über die Social Media verbreitet werden, weiß der User nichts über den Wahrheitsgehalt oder die Vollständigkeit. Dagegen unterliegen Journalistinnen und Journalisten dem Pressekodex, d.h. sie verpflichten sich sorgfältig, transparent und verantwortlich zu recherchieren und zu informieren.

Zurück