Do you speak English?

Alle elf jugendlichen Schülerinnen und Schüler mit einer Hörbeeinträchtigung aus Heidelberg und dem Rhein-Neckar-Kreis, die letzten Freitag und Samstag am English Camp in Neckargemünd an der "Luise" teilnahmen, profitierten in den verschiedensten Bereichen von dem Englischtraining und hatten nebenbei noch viel Spaß dabei.
Während des English Camps hatten die jugendlichen Teilnehmer/innen aus verschiedenen Schulen die Gelegenheit, sich mit erfahrenen Englischlehrerinnen intensiv auf die EuroKom Prüfung vorzubereiten. Die sechs Mädchen und fünf Jungen, welche die 9. und 10. Klassen an Werkrealschulen, Realschulen und Gymnasien im Umkreis besuchen, konnten dabei in unterschiedlichen Gruppenzusammenstellungen ihre Englischkenntnisse vertiefen und in den verschiedenen Übungsphasen anwenden.
Frau Kersten und Frau Rees leiteten das English Camp und wurden dabei von der Praktikantin der Sozialpädagogik, Theresa Eisele, unterstützt. Die Jugendlichen ließen sich von Anfang an auf das zweitägige " Sprachbad" in Englisch ein. Hauptaugenmerk war die Vorbereitung auf die bevorstehende mündliche Prüfung EuroKom der Realschülerinnen und Realschüler im November.
Am Anfang wurden mehrere Aufgaben zum Hörverstehen durchgeführt. Dabei konnten sich die Mädchen und Jungen Notizen machen, anschließend ihre Antworten vortragen und miteinander vergleichen. Um bessere Ergebnisse zu erreichen, gaben sie sich für effizientes Note-Taking gegenseitig wertvolle Ratschläge. Anschließend hatten sie die Gelegenheit, in Kleingruppen Rollenspiele einzuüben und vorzuspielen. Hierbei kam es häufig zu lustigen Interaktionen. Die Teilnehmer/innen ließen sich dabei immer wieder auf neue Partner ein und trugen spontan kleine Dialoge vor.
Natürlich gab es auch Gelegenheit zu unterschiedlichen Spielen. Schnell war der erste Teil des English Camps vorbei. Obwohl die Jugendlichen unterschiedliche Schultypen und Schulklassen besuchen, hatten sie rasch Kontakt zueinander gefunden und dabei ohne Scheu Englisch gesprochen. Nach dem gemeinsamen Essen wurde Billard gespielt und in gemütlicher Runde lange erzählt.
Nach dem Frühstück ging es am Samstagmorgen mit dem Sprechkompetenz-Training weiter. Der Fokus lag hierbei in einer kurzen Erarbeitung einer Präsentation. Jedes Mädchen und jeder Junge suchte sich ein Thema, das in einer kurzen Zeitspanne am Computer vorbereitet und anschließend vor allen Teilnehmer/innen vorgetragen wurde. Souverän gelang allen ein Kurzvortrag. Mit Respekt hörten sich die Mädchen und Jungen einander zu und gaben sich gegenseitig wertvolle Tipps.
Bei der Abschlussbesprechung meinten alle Teilnehmer/innen, dass das English Camp eine tolle Aktion war. Es soll auf jeden Fall ein weiteres English Camp geben.

 

Zurück

Der ersten Boysclub des Schuljahres stand unter dem Motto "Zappen"

+

"Alles wirkliche Leben ist Begegnung"

+